So erreichen Sie uns:

06 11 - 72 44 24 - 14

sekretariat@campus-klarenthal.de

Die Campus-Zeit neigt sich ja doch jetzt relativ schnell dem Ende entgegen ... puhhh. 

Gerade ist es mir ein Bedürfnis, mich für die tolle Betreuung auch der Eltern einmal recht herzlich zu bedanken. 

Paul hat es gerade die Tage wieder gesagt: "Mama, ich bin so froh, dass ihr es mir möglich gemacht habt, an den Campus zu gehen. Woanders wäre ich total untergegangen und hätte es sicher nicht so weit geschafft ..." 

 Zum Glück - und gerade in dieser Zeit - ist er jetzt alt genug um das zu Erkennen. Es war zwar auch im Campus nicht immer leicht mit ihm aber die Betreuung durch Sie und die Lehrer hat unser aller Leben sehr viel einfacher gestaltet. Ich persönlich kann nur sagen, dass das die beste Entscheidung unseres Lebens war und ich denke, Paul hat jetzt einen super Grundstock für seine Zukunf. Kerstin Thoss

 

 

Lieber Herr Müller, nun sind unsere Kinder seit einem Dreiviertel Jahr auf dem Campus. Es ist eine Freude, wie toll die Kinder sich entwickelt haben. Meine Tochter saugt alles auf und steht morgens in aller Frühe gestiefelt und gespornt  an der Tür und kann kaum die Abfahrt zur Schule abwarten. „Mama, es ist so toll in der Schule. Wir machen so viele tolle Dinge ...“ Mein Sohn ist wieder ein fröhliches, ausgeglichenes Kind ohne Bauchschmerzen, der ebenfalls gerne seinen Weg zur Schule antritt. In unserem Freundeskreis wird oft angemerkt, wie ausgeglichen und fröhlich er ist. Unser familiäres Miteinander hat sich deutlich entspannt. Das Thema Schule schwebt nicht mehr wie ein Damoklesschwert über unseren Köpfen.

Lieber Herr Müller, wir danken Ihnen und Ihren Team für die exzellente Betreuung und das tolle Engagement. Ohne sie wären wir - allen voran Luise - nicht so weit und so glücklich. Tausend Dank U.+O. Kullmer mit Luise

...und was das Leben so mit sich bringt, haben wir bei York gesehen und sind sehr beeindruckt von der Art und Weise Ihres Umgangs mit seinem Problem. Wir freuen uns auf die kommenden Jahre mit Ihnen und sind voller Vertrauen in Ihre Fähigkeiten als "Gärtner"! Zitat Tina und Richard Humburg Juli 2015

Kompetenzorientierte Lernentwicklungsberichte für alle:

 

"Ihr seid mit dem Einsatz dieser Software und dem unmittelbaren Umsetzen der Bildungsstandards meines Wissens nach die "Speerspitze" in Hessen. Hervorragend!!!"

Oliver Knieps, Rektor als Ausbildungsleiter am Studienseminar Wiesbaden (GHRF)

Genau betrachtet: Am Campus ist Schule etwas wunderbares!

„Man spürt bei Ihnen, dass Ihr Beruf Ihnen Spaß macht, statt nur dem Broterwerb zu dienen, Berufung eben. Sie wirken nimmermüde, wenn es darum geht, den einzelnen Schüler zu unterstützen, weiterzuhelfen, zu erklären, zu hinterfragen, zu konfrontieren. Sie fordern und fördern und bauen aber noch Zeiten ein, in denen die Schüler mal einen Gang zurückschalten können. Sie sind einfach ein Dream-Team!“ Zitat Bettina Engel, Schülermutter, 14.Juli 2015 

„Für mich war das FSJ eine meiner besten Entscheidungen [...] die Arbeit und Einblicke die ich erhalten habe sind unvergesslich. Am Campus wird man als FSJ’ler sehr geschätzt und integriert, ob es die Teamsitzungen sind, die Ausflüge, Klassenfahrten, man wird überall eingesetzt. Vielen Dank für die tolle Zeit am Campus.“

Gözde Bahce

"Lieber Herr Müller, Sie haben sich in unseren Augen Ihres Slogans mehr als würdig erwiesen. Gemeinsam nicht nur lernen, sondern auch das Leben teilen....und was das Leben so mit sich bringt, haben wir bei York gesehen und sind sehr beeindruckt von der Art und Weise Ihres Umgangs mit seinem Problem." Zitat Frau Humburg, ehemalige Schülermutter

Sie fordern und fördern und bauen aber noch Zeiten ein, in denen die Schüler mal einen Gang zurückschalten können. Sie sind einfach ein Dream-Team!“ Zitat Bettina Engel, Schülermutter, 14.Juli 2015

Kompetenzorientierte Lernentwicklungsberichte für alle:

 

"Ihr seid mit dem Einsatz dieser Software und dem unmittelbaren Umsetzen der Bildungsstandards meines Wissens nach die "Speerspitze" in Hessen. Hervorragend!!!"

Oliver Knieps, Rektor als Ausbildungsleiter am Studienseminar Wiesbaden (GHRF)

„Man spürt bei Ihnen, dass Ihr Beruf Ihnen Spaß macht, statt nur dem Broterwerb zu dienen, Berufung eben. Sie wirken nimmermüde, wenn es darum geht, den einzelnen Schüler zu unterstützen, weiterzuhelfen, zu erklären, zu hinterfragen, zu konfrontieren." Zitat Bettina Engel, Schülermutter 2015

Wir suchen immer engagierte junge Menschen und haben im Gegenzug einiges zu bieten:

„Für mich war das FSJ eine meiner besten Entscheidungen nach dem Abi, noch ein Jahr abzuschalten und mal in die Arbeitswelt hinein zu schnuppern. Die Kinder, Kollegen und anderen FSJ’ler sind zu einem wichtigen Teil geworden und die Arbeit und Einblicke die ich erhalten habe sind unvergesslich. Am Campus wird man als FSJ’ler sehr geschätzt und integriert, ob es die Teamsitzungen sind, die Ausflüge, Klassenfahrten, man wird überall eingesetzt. Vielen Dank für die tolle Zeit am Campus.“

Gözde Bahce

"DIS.order" Theaterproduktion der Frantics Dance Company

„Dis.order“ ist eine Tanz-Theater-Produktion, die auf intime, humorvolle und kompromisslose Weise die Innenwelt von Menschen mit ADHS erforscht.

ADHS - Ein Artefakt unserer Zeit.

An der Schwelle zwischen Besonderheit und Störung jonglieren beide – Betroffene und Umfeld – zwischen der Regulierung der Symptome einerseits und dem Kampf um deren Rechtfertigung und gesellschaftliche Akzeptanz andererseits.

Funktionieren müssen, Konformität als Maß aller Dinge, Anpassung an Systeme, Rhythmen und Vorschriften. All dies kann aus Sicht der Betroffenen ein unüberwindbares Hindernis sein.

Ausgehend von persönlichen Erfahrungen untersucht die Frantics Dance Company, wie ADHS zu einem Problem werden kann, das sowohl Jugendliche als auch das Erwachsenenleben beeinflusst. Frantics beleuchten sowohl den internen als auch den externen Ausnahmezustand, mit dem Menschen konfrontiert sind, die an dieser Krankheit leiden.

"Dis.order" reflektiert eine innere Welt der Konflikte, die oft als "Störungen" bezeichnet wird. Die Frantics Dance Company, die sich durch ihre akribische Herangehensweise an neue Themen auszeichnet, erforscht die verschiedenen Aspekte und Perspektiven von ADHS.

Ein hochaktuelles Thema, das in unserer modernen Welt so viele Menschen berührt, aber dafür nicht die öffentliche Anerkennung erhält, die es sollte.

 

Besetzung – DIS.Order by Frantics Dance Company

Künstlerische Leitung, Konzept und Choreographie: Frantics dance company

Tänzern: Carlos Aller, Marco di Nardo, Diego de la Rosa and Juan Tirado

Assistant choreographer: Lola Villegas Fragoso

Komponist: Miguel Marín 
Dramaturgie: Frantics dance company, Miguel Marín, Angela Roudaut

Technik/Lichtdesign: Marco Policastro
Kostume: Angela Roudaut

Internationale Kommunikation: Katherina Vasiliadis
Besonderer Dank: Chantal Kohlmeyer, Safet Mistele
Unterstützt von: NPN (Neustart Kultur), Studio Pro Arte (Chantal Kohlmeyer)

Elterninformationsabende IGS und Oberstufe

Mittwoch 24.02.2021 um 19 Uhr. Alle Veranstaltungen finden online statt.


Konzept der Integrierten Gesamtschule mit Frau Schröer, Stufenleiterin 5-7

Wege nach der 10 mit Deborah Wörner, Stufenleiterin 8-10 und

Konzept der gymnasialen Oberstufe mit Herr Hochmuth, Oberstufenleiter

Anmeldung bitte über das Sekretariat. 0611 72442414 oder per E-Mail

Wir trauern um Dorjan!

Campus Klarenthal

Campus Klarenthal: Ein Ort, der ernsthafte Erfahrungen und das Leben in einer gestalteten Gemeinschaft ermöglicht. Campus Klarenthal ist eine reformpädagogische Bildungseinrichtung für alle Kinder und Jugendlichen vom Krippenalter bis zum Abitur. Jeder Schulabschluss ist möglich.

Wichtigstes Ziel des Campus Klarenthal ist es, Kinder und Jugendliche individuell darin zu unterstützen, ein selbstbestimmtes und verantwortungsvolles Leben unter den Bedingungen von heute und morgen führen zu können. Zwar wird die Zukunft in vielerlei Hinsicht durch heutige Entscheidungen vorherbestimmt, sie bleibt dennoch prinzipiell offen und muss gestaltet werden. Den Kindern die Möglichkeiten zu bieten um die dafür nötigen Kompetenzen zu entwickeln, betrachten wir als die zentrale Aufgabe bei der Gestaltung kindlicher Bildungsbiografien. Wichtigstes Ziel des Campus Klarenthal ist es, Kindern und Jugendlichen zu helfen, ein selbstbestimmtes und selbstverantwortetes Leben unter den Bedingungen von heute und morgen führen zu können.

Wir betrachten Heterogenität als Bereicherung und Chance zur Potentialentfaltung.
Jedes Kind wird beim Erreichen seiner persönlichen Höchstleistungen unterstützt. Im Campus Klarenthal erfahren auch diejenigen wirksame Begleitung, die aufgrund ihrer biographischen Situation in ihren Lernmöglichkeiten beeinträchtigt sind.


Ein Bildungsprojekt der Zukunft für alle Kinder:
von der Kinderkrippe bis zum Abitur


Unsere pädagogischen Prinzipien beruhen auf Wertentscheidungen und Haltungen, die das menschliche Miteinander und das Verhältnis zur Natur im Sinne einer demokratischen, ökologisch aufgeklärten und christlich orientierten Bildung und Erziehung bestimmen:

  • Respekt vor der individuellen Entwicklung jedes einzelnen Kindes und Jugendlichen.
  • Förderung individueller Leistungsmöglichkeiten und der Freude an der selbstständigen Arbeit.
  • Unterstützung bei der Übernahme der Verantwortung für den eigenen Bildungsprozess.
  • Bindung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen an die demokratisch verfasste Gemeinschaft.
  • Lernen von Zusammenarbeit und respektvollem Umgang miteinander.
  • Übernahme von Verantwortung für den gemeinsamen Lebensraum.
  • Gegenseitige Durchdringung von Leben, Arbeit, Erziehung und Unterricht.
  • Einübung und Praxis einer gesunden Lebensweise in Bezug auf Ernährung, Bewegung, Sport, vor allem unter Nutzung der naturnahen Umgebung des Campus Klarenthal.
  • Bejahung kultureller und religiöser Vielfalt und Förderung einer weltoffenen Haltung.
  • Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur.

Nach diesen Grundsätzen möchte Campus Klarenthal ein offener und öffnender Ort sein, der ernsthafte Erfahrungen und das Leben in einer gestalteten Gemeinschaft ermöglicht. In dieser gestalteten Gemeinschaft wird gemeinsam gelernt, gefeiert und auf Reisen gegangen. Unser Anspruch ist, dass die Schulgemeinde alters- und jahrgangsübergreifend eine Heimat für ihre Mitglieder ist. Leben und Lernen werden miteinander verbunden.
Kinder und Jugendliche sollen in ihrer Zeit am Campus Klarenthal erleben, dass ihnen Vertrauen entgegengebracht wird und dass sie den Mitmenschen am Campus vertrauen können. Eine wertschätzende und fördernde Einstellung der Erwachsenen zu Kindern und Jugendlichen ist nur möglich, wenn auch die Zusammenarbeit unter den Erwachsenen, Pädagogen, Eltern und Mitarbeitern, vertrauensvoll, verlässlich, wertschätzend und konstruktiv ist.
 
In allen Jahrgangsstufen ist Abschied zu nehmen von der Vorstellung, dass alle Kinder und Jugendlichen gleichen Alters zum gleichen Zeitpunkt das Gleiche lernen müssen. Rhythmen und Wege des Lernens sind individuell verschieden.
Die Kinder und Jugendlichen sollen ihre Lernprozesse, unterstützt von Pädagogen, mit der Zeit immer stärker selbstbestimmt planen, durchführen und evaluieren.
Selbsttätiges Lernen und Forschen in der Natur, in Werkstätten oder naturwissenschaftlichen Laboren ist fester Bestandteil unseres Angebots. Ebenso sollen alle Kinder und Jugendlichen intensive Erfahrungen im Bereich von Musik, Theater, Zirkus, Kunst machen, angeleitet von Experten.
Die Schule Campus Klarenthal bietet als Ganztagsschule, von 7:30 bis 18:00 Uhr, Raum und Zeit, um die beschriebenen Leitlinien wirksam werden zu lassen.

Bildergalerie

Der Campus-Klarenthal hat mit 3 Projekten sehr erfolgreich am Leonardo Schul-Award 2015 teilgenommen und einen 3. Preis in der Kategorie Musik gewonnen.

Annika, Adrian und Justus haben mit " A Song für Leonardo " sehr erfolgreich am Leonardo Schul-Award 2015 teilgenommen und einen 3. Preis in der Kategorie Musik gewonnen.

 

"Leofieber" A Song for Leonardo